Eine Karte für jeden Einkauf

Eine Karte für jeden Einkauf

Punkte sammeln und sparen mit der Bürener Bonuscard

Bürener Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister rücken künftig noch enger zusammen: Unter der Federführung von Bock auf Büren e.V., sowie dem Bürener Stadtmarketing und der Wirtschaftsförderung startet pünktlich zum Nikolausmarkt eine neue Initiative für den örtlichen Einzelhandel: „Ab dem 6. Dezember können bei jedem Einkauf vor Ort Punkte gesammelt und gespart werden. Dann ist die Bürener Bonuscard erhältlich. Schon zum Start sind über 30 Einzelhändler, Gastronomen aber auch Handwerker und Dienstleister dabei“, freut sich Martin Stich als Vorsitzender von Bock auf Büren e.V., einem Verein, der sich seit seinem ersten Treffen im Jahr 2018 vorgenommen hat, die Interessen der Unternehmer, Ladenbetreiber, Immobilieneigentümer/Vermieter, Stadtverwaltung und natürlich der Bürger im Sinne aller aufzunehmen zu vertreten und ergebnisorientiert zügig voran zu bringen.

In vielen persönlichen Gesprächen hat der engagierte Bürener Martin Stich heimische Unternehmen aus dem Bürener Stadtgebiet von den Vorteilen einer elektronischen Kundenkarte überzeugt,  mit der man bei jedem Einkauf in Büren Punkte sammeln und sparen kann. „Die persönliche Bonuskarte, eine elektronische Kundenkarte in Scheckkartenformat, wird bei jedem Einkauf, der bei den Mitgliedsbetrieben getätigt wird, mit Punkten „aufgeladen“. Hierzu muss die Karte beim Bezahlvorgang nur unter ein spezielles Lesegerät gehalten werden“, weiß Michael Knebel, der die Einführung des Karten-Systems begleitet, das kürzlich auch erfolgreich in Rheda Wiedenbrück und Delbrück eingeführt wurde.

Eine Karte für viele Händler und Bürger: Die Bonuskarte hält eine Fülle an Vergünstigungen und attraktiven Rabatten vor. Bonuspunkte, die bei jedem Einkauf gewährt werden, sind außerdem bares Geld wert. Denn beim nächsten Einkauf bei einem der Teilnehmer können diese direkt eingelöst bzw. verrechnet werden. Mit dem Erwerb der Bonuskarte gegen eine Schutzgebühr von 3,- Euro, kann das Punktesammeln beginnen. Erhältlich sind die Karten ab dem 6. Dezember bei allen Teilnehmern der Bonuskarte sowie der eigens dafür geschaffenen Servicestelle in der Bürener Innenstadt, Detmarstrasse 15, bei der Agentur INREMA.

Und so einfach funktioniert es: Nach dem Kauf der Büren Bonuskarte bekommt man einen Startcode, um die Karte unter www.bueren.meinbonus.cash  im Internet zu aktivieren. Dies ist auch ganz unkompliziert in der im Stadtzentrum befindlichen Servicestelle möglich. „Damit bleibt die Kaufkraft in unserer Stadt, und die Bürgerinnen und Bürger werden für ihr lokales Engagement entlohnt“, unterstreicht Michael Kubat von der Bürener Wirtschaftsförderung. Bei jedem Einkauf bei den Partnern der Bonuskarte sollte die Karte vorgezeigt werden, damit die Bonuspunkte automatisch gutgeschrieben werden. Diese Punkte wiederum können bei allen anderen Teilnehmern in Büren eingelöst werden. 

Bildzeile: Noch in diesem Jahr startet die Bürener Bonuscard. Über ihre Einführung freuen sich: Britta Köster (Bock auf Büren e.V.),  Andreas Rüdiger (Agentur INREMA und Büren Info), Anke Hammerström (Stadtmarketing), Martin Stich (Bock auf Büren), Michael Knebel und Daniela Schauerte (mein bonus cash), Michael Kubat (Wirtschaftsförderung), Matthias Ebnet (Marktkauf Richard Hesse), Albert Münster (Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten) und Bezirksleiter Antonius Beiermann (Sparkasse Paderborn-Detmold).

Verwandte Beiträge

Über Büren.Info Redaktion

Wir veröffentlichen aktuelle Beiträge, Nachrichten und Hinweise zu Firmen und Veranstaltungen in Büren und rund herum. Sie haben etwas mitzuteilen? Wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns unter redaktion@bueren.info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.