Am Montag, dem 13. Dezember 2021, wurden der Vorsitzende Klaus Czuka und der stellvertretende Schriftführer des Seniorenbeirates der Stadt Büren verabschiedet. Die kleine Feierlichkeit fand statt unter Beachtung der 2G-Regeln im Bürgersaal der Stadt im Beisein des Bürgermeisters Burkhard Schwuchow, des neuen Vorstandes des Beirates und weiterer Vertreter der Stadt Büren. 



Klaus Czuka ist als Vertreter der Bürgerhilfe Büren Mitglied im Seniorenbeirat und war seit der Gründung des Beirates im März 2016 zunächst stellvertretender Vorsitzender. Im Juli 2017 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden bis zum Oktober 2021. Er löste Bernhard Götte als ersten gewählten Vorsitzenden ab, der aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig im Mai 2017 sein Amt zur Verfügung stellte. Klaus Czuka war von 2018 bis 2019 als Beisitzer in der Landesseniorenvertretung NRW tätig und hielt u. a. in dieser Zeit mehrere Vorträge zum Thema „Mobilität“. Neben vielen weiteren Tätigkeiten als Vorsitzender des Seniorenbeirates Büren ist besonders das in Zusammenarbeit mit dem damals noch bestehenden Notarztträgerverein ins Leben gerufene, landesweite Projekt „Notfalldose“ zu nennen. Auf seinen Vorschlag hin wurde im Rahmen des von der Landesregierung initiierten Projektes „Nordrhein-Westfalen – Hier hat alt werden Zukunft“ die Arbeit der Bürgerhilfe Büren neben 14 weiteren Projekten und Initiativen des Landes im September dieses Jahres als sogenanntes „Leuchtturmprojekt“ ausgezeichnet. 

Johannes Happe, Vertreter des Ortes Brenken im Seniorenbeirat, war seit der Gründung des Beirates im März 2016 bis Oktober dieses Jahres stellvertretender Schriftführer. Er leitete neben weiteren Aktivitäten in dieser Zeit die Arbeitsgruppe „Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude“, deren Mitglieder unter seiner Führung Daten über den Bürgersaal der Stadt Büren für die Agentur Barrierefrei NRW erfasst haben. Anschließend erfolgte die Eingabe in eine öffentliche Datenbank. Als ausscheidendes Mitglied hat Johannes Happe als neue Vertreterin für den Ortsteil Brenken Frau Sabina Pommer gewinnen können. 

Am 25. Oktober wurde nach einjähriger Pause wegen der Corona-Pandemie auf der 1. Sitzung in diesem Jahr der neue Vorstand des Seniorenbeirates Büren gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzende:             Frau Christel Schlingmann-Meier 

                                   (Vertreterin des Ortsteiles Steinhausen seit Mai 2019) 

Stv. Vorsitzende:     Frau Marie-Therese Karthaus 

                                   (Vertreterin des Ortsteiles Hegensdorf seit Januar 2017)

Schriftführer:                        Herr Reinhard Kleine

                                               (Vertreter des Ortsteiles Wewelsburg seit März 2016)

Stv. Schriftführerin:             Frau Sabina Pommer

                                               (Vertreterin des Ortsteiles Brenken seit 0ktober 2021)

Ständige Vertreterin            Frau Monika Finkeder Stadt Büren:                  (Behindertenbeauftragte, Mitglied seit März 2016)

Bildunterschrift:

V.l.n.r.: Büren freut sich auf neue Projekte des Seniorenbeirats: Monika Finke (Stadt Büren), Marie-Therese Karthaus (stellv. Vorsitzende), Klaus Czuka (ehem. Vorsitzender), Christel Schlingmann-Meier (neue Vorsitzende), Bürgermeister Burkhard Schwuchow, Johannes Happe (ehem. stellv. Schriftführer), Sabina Pommer (neue stellv. Schriftführerin), Reinhard Kleine (Schriftführer), Manuel Krenz (Abteilungsleiter Bürgerdienste).

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.