Verdacht auf Corona-Virus in Büren

Verdacht auf Corona-Virus in Büren

Weil es in Büren einen begründeten Verdachtsfall für den Corona-Virus gibt, hat der Kreis Paderborn für diesen Montag und Dienstag vorsorglich die Schließung des Liebfrauengymnasiums und der Grundschule Harth-Weiberg angeordnet. Ob beide Schulen darüber hinaus geschlossen bleiben, hängt vom Ergebnis der Labor-Untersuchung ab, das am Dienstag vorliegen soll.

Mit dem Virus angesteckt hat sich womöglich eine Frau aus Büren durch berufliche Kontakte in den Kreis Heinsberg an der Grenze zu den Niederlanden, wo nach einer Karnevalssitzung die meisten Ansteckungen in Deutschland registriert wurden. Für die Bürener Familie mit zwei Kindern ist häusliche Quarantäne angeordnet worden. Bislang sind bei den Familienmitgliedern keine Symtome einer Virus-Infektion festgestellt worden. – Ein anderes Gesundheitsamt hatte auf die Kontakte aufmerksam gemacht. 

Weitere Bürener Schulen sind aktuell nicht von Schließungen betroffen. Zwischen der Grundschule Harth-Weiberg und dem damit verbundenen Standort Josefschule in der Kernstadt soll es laut Kreis Paderborn zuletzt keinen Lehrer(innen)austausch gegeben haben. Da das eventuell betroffene Kind vom Liebfrauengymnasium (LFG) in einem jüngeren Alter ist, darf die kooperierende Oberstufe am Mauritiusgymnasium weiterarbeiten. Alle Eltern der Kinder beider Schulen waren am Sonntag schriftlich über den Unterrichtsausfall informiert worden. Eine einzelne Schülerin soll in Büren am Montagmorgen vor verschlossenen Türen gestanden haben.

Im Kreis Paderborn gibt es zwei weitere Verdachtsfälle auf den Corona-Virus. Es handelt sich um eine Frau und einen Mann, die sich an unterschiedlichen Orten im Risikogebiet Norditalien aufhielten.

Bildunterzeile: Vorsorglich geschlossen: Das Liebfrauengymnasium.

Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Harth-Weiberg blieben zu Hause.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Über Büren.Info Redaktion

Wir veröffentlichen aktuelle Beiträge, Nachrichten und Hinweise zu Firmen und Veranstaltungen in Büren und rund herum. Sie haben etwas mitzuteilen? Wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns unter redaktion@bueren.info.

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.