Vorfreude auf den Bürener Nikolausmarkt

Vorfreude auf den Bürener Nikolausmarkt

Die Vorfreude ist groß: Jetzt dauert es nicht mehr lange, dann klingen weihnachtliche Klänge aus der Kirche St. Nikolaus während draußen funkelnde Feuerstellen, duftender Glühwein und kulinarische Genüsse  locken.

Der Nikolausmarkt lockt vom 6. bis 8. Dezember viele große und kleine Besucher nach Büren.  Unter dem  Motto  „von Bürenern für Büren und seine Gäste“  lädt der Verein Bock auf Büren e.V. gemeinsam mit ehrenamtlich aktiven Bürenerinnen und zum gemütlichen Verweilen unterhalb der Nikolauskirche ein. „Das besondere Flair an der Kirche und im Rathausinnenhof hat sich schon längst bewährt“, weiß Dieter Vahle vom Nikolausteam, der sich auch in diesem Jahr mit Klaus Albracht um die Standorganisation kümmert.

So bietet der Gästerundgang mit Überraschungen am Freitag ab 19.00 Uhr den perfekten Start in den Nikolausmarkt. „Ein Bummel lohnt sich, denn für besondere Stimmung sorgen die weißen Pagodenzelte mit Kleidung, Holzwaren, handgemachter Kunst aus Glas, Steinen, Wolle, Holz und Honig, Schmuck und vielem mehr. Hier lassen sich Weihnachtsdeko und Geschenke entdecken. Die beliebten frischen Weihnachtsbäume werden ebenfalls wieder angeboten“, betont Britta Köster vom Verein Bock auf Büren. „Darüber hinaus gibt es auch alles für das leibliche Wohl.“ Neben dem traditionellen Glühwein und leckerem Eierpunsch gibt es auch originelle Getränke wie die Feuerzangenbowle der DLRG Büren. Der Gang über den Nikolausmarkt und die leckeren Düfte machen Appetit: mit Wildgerichten vom Bürener Hegering, Hefeteigtaschen der Landesmannschaftsgruppe der Deutschen aus Russland oder leckeren Reibeplätzchen. Pizza, Würstchen, Schnittchen, Crêpes (auch vegan und glutenfrei) ergänzen das Angebot. Die weihnachtliche Stimmung untermalt David Haupt mit seinem Lichtdesign an Bäumen, Zelten und Gebäuden. Und am Samstag ab 18:00 Uhr sorgt eine Liveband bei der Winterparty im historischen Rathausinnenhof für Stimmung.  

Engagiert für Büren 

Der Bürener Nikolausmarkt wird im Wesentlichen ehrenamtlich von engagierten Bürenerinnen und Bürenern organisiert. Wichtiger Partner des Nikolausmarktes ist die katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus, die nicht nur das Gelände unterhalb der Pfarrkirche zur Verfügung stellt, sondern das Marktgeschehen mit vielen besinnlichen Angeboten bereichert. Mit der Unterstützung der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, dem VerbundVolksbank OWL  und der Sparkasse Paderborn-Detmold und des Bürener Stadtmarketings wird das Event auch finanziell auf solide Beine gestellt. 

Der Bürener Nikolaus kommt zu Pferd 

Auf den Besuch des Nikolaus freuen sich besonders die Kinder. Am Sonntag um 16.00 Uhr wird der Nikolaus, bei passendem Wetter zu Pferde, im vorderen Bereich der Kirche erscheinen, um mit den Kindern eine kleine Runde durch Büren zu gehen. „Zurück an der St. Nikolaus Kirche erhalten die Kinder einen der leckeren ‚Nikolomäus‘, bereitstellt von Lüke Elektro. Die schönen Hefegebäckmännchen gibt es so nur in Büren“ weiß Umzugsorganisator Dirk Kleeschulte von ProjectPartner zu berichten. Begleitet wird der Umzug von der Weiner Kapelle. Gemeinsam mit dem Kirchenchor findet am Sonntag ab ca. 17.00 Uhr auch ein offenes Singen vor der Pfarrkirche statt.  

Großer Nikolausstiefel für Geschenkespenden

Ein riesiger Nikolausstiefel, gebaut von Klaus Albracht und David Haupt, wird bereits im Bürener Marktkauf ab dem 23. November aufgestellt und darf bis zum

5. Dezember von Besuchern mit Geschenken für Kinder gefüllt werden. „Die schönen Geschenke sollten in einem Schuhkarton eingepackt werden, denn die gespendeten Spielsachen werden der entsprechenden gemeinnützigen Organisation zur Verteilung übergeben“, berichtet Klaus Albracht. „Diese verteilen die Geschenkkartons an bedürftige Kinder in der Region. Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen und Freude zu spenden.“ 

Adventliche Stimmung bei musikalischen Events in der Nikolauskirche 

Schon zum fünften Mal laden junge Leute aus der Pfarrgemeinde St. Nikolaus am Samstag, 7. Dezember, zur Aktion „NIGHTFEVER“ ein. Von 18.00 bis 21.00 Uhr haben alle Interessierten Gelegenheit, in der St. Nikolauskirche eine besinnliche Auszeit bei Gesang, Musik und Gesprächen zu nehmen. Die Kirche wird dabei durch viele Kerzen und dezente Beleuchtung in eine besondere Atmosphäre getaucht und lädt so ein, zur Stille zu kommen und Ruhe zu finden. Auftakt ist mit einem Gottesdienst um 17.00 Uhr. Verschiedene Musikgruppen werden dazu beitragen, dass die Kirche als ein besonderer Ort wahrgenommen werden kann. Am gesamten Wochenende steht der ‚Wünscheweg‘ wieder in der Kirche und lädt dazu ein Gedanken und Wünsche auf Karten niederzuschreiben und am Netz des Weges zu platzieren. 

Bildzeile: Das Bürener Nikolausteam freut sich auf viele große und kleine Gäste: (von links) Pfarrer Peter Gede, Marianne Witt-Stuhr (Stadtmarketing), Oliver Schipp (Kirchengemeinde St. Nikolaus), Klaus Albracht, Kira Reemann (ProjectPartner Kleeschulte), Britta Köster (Bock auf Büren e.V.) sowie Dieter und Niklas Vahle (Vahle Events). Es fehlen Dirk Kleeschulte, Markus Schulte und David Haupt. 

Verwandte Beiträge

Über Büren.Info Redaktion

Wir veröffentlichen aktuelle Beiträge, Nachrichten und Hinweise zu Firmen und Veranstaltungen in Büren und rund herum. Sie haben etwas mitzuteilen? Wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns unter redaktion@bueren.info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.